Oftmals kommt der Wunsch nach einem Kamin oder Kachelofen auf, der mit dem gleichen Feuer auch Warmwasser für Dusche oder Heizung produziert. Dieser ist gegenwärtig dank zahlreicher Heiz- und Kamineinsätze in den unterschiedlichsten Leistungsstufen erfüllbar. Darüber hinaus können Sie bei einigen Heizeinsätzen über eine variable Wärmeverteilung verfügen. Ganz nach Ihrem Wunsch können Sie jederzeit selbst entscheiden, wie viel Wärmeenergie Sie in das Wasser oder in den Speicheranbau Ihres Kachelofens verteilen möchten. Morgens können es beispielsweise 60 % Warmwasser und 40 % Speicher sein, abends 35 % Warmwasser und 65 % Speicher. Das andere, etwas günstigere Konzept sind Öfen mit feststehender Warmwasserleistung. Hier muss vor dem Bau des Ofens erörtert werden, in welchem Verhältnis die Wärmeverteilung stehen soll.

Noch nie war Kesseltechnik so sinnvoll wie heute. Gerade der gesunkene Wärmebedarf in Neubauten macht die wasserführende Holzbrandfeuerung zu einem echten Gewinn. So können Sie beispielsweise „überschüssige“ Wärme in den Pufferspeicher laden und das erwärmte Wasser später für die Heizung oder Dusche nutzen. In Niedrigenergiehäusern bietet sich dieses System sogar als Gesamt-Hausheizung an – einmal die benötigte Warmwasserbereitung und zum anderen die Raumerwärmung über den Kachelofenanbau. In Zusammenhang mit einer Ofensteuerung haben Sie eine komplexe Komplettlösung für Ihre Heizung.

Für eine komfortable Nutzung solcher „Hybridheizungen“ empfehlen wir ein Pufferspeichersystem  von Brunner mit der perfekten hydraulischen Heizungsinstallation BHZ. Besser und übersichtlicher kann eine moderne Heizung nicht gesteuert und bedient werden. Bei einem eventuellen Stromausfall sorgt die NV 500/1000 etwa 24 Stunden dafür, dass alle notwendigen Heizungspumpen und die Steuerung davon gar nichts mitbekommen und sicher weiterlaufen.

Selbstverständlich ist Kesseltechnik nicht nur bei Kaminen und Kachelöfen ein Thema. Auch bei Kaminöfen, Pelletöfen und Küchenherden ist die integrierte Kesseltechnik umsetzbar. Solche Warmwasserbereiter sind jedoch meist nur als Zusatzheizung für Ihre Heizungsanlage bestimmt.

Wir beraten Sie gerne und erarbeiten Ihnen die für Sie optimale Kombination.

Ähnliche Projekte
Ofensteuerung von BrunnerSitzbänke 6016 mit Frau